Unter Heimarbeit versteht man Arbeiten die von zu Hause aus erledigt werden können, der Arbeitsplatz liegt demnach in den eigenen vier Wänden. Jobs in Heimarbeit sind meistens Telefondienste, die von einem Callcenter übermittelt werden oder andere mit dem Telefon oder Internet verbundene Tätigkeiten. Sehr beliebte Nebenjobs im Homeoffice sind z.B. die Arbeit als Texter/in, Webdesigner/in, Datenanalyst/in oder Telefonist/in.
danke für diesen tollen Artikel. Obwohl ich sagen muss, ich würde nicht alle Varianten ausprobieren, die Du aufzählst. Gerade Onlineumfragen finde ich sehr bedenklich, diese bringen nicht viel Geld. Als Texter kann ich aber sagen, dass viele Punkte toll sind. Texten ist immer gut, damit verdient man toll. Eine Seite als Preisvergleich ist auch recht lohnend, wie ich von einigen Kunden weiß. Wer sich all diese Tipps genauer anschaut, könnte schon das eine oder andere für sich herausfiltern und sein Geld verdienen.

Wer das Ganze etwas professioneller betreiben möchte, kann selbstverständlich auch als Powerseller tätig werden und beispielsweise Gegenstände aus Haushaltsauflösungen weiterverkaufen oder selbst hergestellte Artikel zu Geld machen. Etwas weniger aufwändig ist der Verkauf von T-Shirt-Designs, der oftmals direkt über Plattformen wie Spreadshirt abgewickelt und per Gewinnbeteiligung vergütet wird.
Wenn das alles nichts für dich ist und Du kein Talent als Texter hast, dann gibt es noch weitere Stellenangebote als Minijob oder Aushilfe per Internet. Solch ein Job ist dann vielleicht weniger agil und auch im Bezug auf Verdienstmöglichkeiten eingeschränkt, aber er ist sicher und du kannst von zu Hause aus entspannt arbeiten. Oftmals kannst Du dir die Zeit sogar selbst einteilen.
×